Lasertherapie-Stress-Nichtraucher
...in nur 120 Minuten in ein gesundes & entspanntes Leben

Wie wirkt Hypnose?

Stellen Sie sich einmal vor, Sie beißen in eine saftige Zitrone. Sehen Sie es vor ihrem geistigen Auge. Erinnern Sie sich dabei an den Geschmack und den Duft! Sofort beginnt der Speichel zu fließen, und Sie bekommen kleine Pfützchen im Mund. Das sind Reaktionen, hervorgerufen von Ihrem Unterbewusstsein. Das Erstaunliche dabei ist, dass es keine Rolle spielt, ob Sie etwas wirklich erleben, oder es sich bloß vorstellen. Die ausgelösten Reaktionen sind dieselben. Bilder, verknüpft mit einer Emotion sind die "Sprache" des Unterbewusstseins und können, egal ob erinnert oder tatsächlich gerade erlebt, körperliche und psychische Reaktionen hervorrufen. Das Erleben Sie zum Beispiel auch beim Lesen eines Buches oder beim Betrachten eines Films. Nicht umsonst arbeitet die Werbung mit Bildern, die Sehnsüchte hervorrufen. Diesen Umstand macht sich ein Hypnotiseur durch gezielte Suggestionen zu Nutze.

In einem tiefen, hypnotischen Zustand, ist es möglich, das Unterbewusstsein direkt anzusprechen, wodurch die Auswirkungen noch um ein Vielfaches effektiver sind. Wenn Sie sich in einem sehr tiefen Trancezustand (Somnambulanz) befinden, und der Hypnotiseur würde mit dem Finger auf Ihren Handrücken drücken und Ihnen suggerieren, er drücke dort gerade eine Zigarette aus, würden Sie nicht nur den Schmerz intensiv spüren, sondern an der berührten Stelle sogar eine Brandblase bekommen. Wie kann das sein?

Nun, wissenschaftlich betrachtet erfolgt der Zugriff der Hypnose auf das limbische System im Gehirn. Dieses regelt über das vegetative Nervensystem sehr viele Körperfunktionen, welche keinem direkten willentlichen Zugriff unterliegen, wie z. B. die Speichelbildung, die Verdauung, den Stoffwechsel, die Zellneubildung, die Regelung der Körpertemperatur, die Schweißabsonderung, den Blutdruck, die Herzfrequenz, den Blutzuckerspiegel, die Hormonausschüttung und viele Dinge mehr.

Darüber hinaus ist das Unterbewusstsein aber auch für unsere Emotionen und somit für unser seelisches Gleichgewicht verantwortlich. Es speichert zudem unzensiert und bis ins kleinste Detail sämtliche Erfahrungen und die damit verbundenen Empfindungen und ist somit der Sitz unbegründeter Ängste, Traumata oder in der Kindheit falsch erlernter Glaubensätze, welche unsere Lebensqualität stark einschränken können. Das Unterbewusstsein ist damit die zentrale Instanz, die praktisch unser gesamtes Leben bestimmt.

Vereinfacht gesprochen, könnte man das Unterbewusstsein mit der Festplatte eines Computers vergleichen, wobei das Bewusstsein bzw. der Verstand dann das Betriebssystem darstellen würde. Die auf der Festplatte befindlichen wichtigen Daten eines Betriebssystems kann man nicht verändern, solange das Betriebssystem hochgefahren ist. Hypnose ist also vergleichbar mit dem Herunterfahren des Betriebsystems. Mit einem anderen Computer ("dem Hypnotiseur") ist es nun möglich, direkt auf die Festplatte zuzugreifen und dort die gewünschten Daten zu verändern. Wenn das Betriebssystem anschliessend wieder hochfährt, werden dabei automatisch die neuen Informationen geladen.